50 Tonnen Schutzausrüstung für Hilfsorganisationen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

50 Tonnen nagelneue Schutzausrüstung sind vom Bayerischen Roten Kreuz auch für andere Hilfsorganisationen gekauft und gesammelt worden. In einem von der Polizei geschützten Zentrallager des BRK seien die Schutzmasken, Handschuhe, Schutzkittel und Desinfektionsmittel über Wochen gesammelt worden, teilte das BRK am Donnerstag mit. Jetzt würden sie an die Kreisverbände von BRK, Malteser Hilfsdienst, ASB, DLRG und andere Organisationen in ganz Bayern verteilt. „Das Material reicht für vierzehn Tage“, sagte BRK- Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk. „Die Kraftanstrengungen gehen weiter.“

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen