49-Jähriger getötet: Polizei ermittelt mit Großaufgebot

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 49-jähriger Mann ist im Landkreis Ansbach gewaltsam getötet worden. Die Ermittler gingen von einem Gewaltverbrechen aus, teilte ein Polizeisprecher mit. Der 49-Jährige sei am Samstag tot in einem Feld in Rügland (Landkreis Ansbach) von der Polizei gefunden worden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 49-Jährige am Morgen einen Unbekannten überrascht, der sich an seinem Auto zu schaffen machte. Es sei zu einem Streit gekommen. Mehr als eine Stunde später wurde das Opfer tot gefunden. Woher die Angaben über den mutmaßlich vorangegangenen Streit stammten, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Unbekannten. Hubschrauber, Personensuchhunde und die Spurensicherung seien im Einsatz. Den Angaben zufolge wurde vom Wagen des 49-Jährigen die Kennzeichen gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen