46-Jähriger legt Feuer in ICE

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf der Schnellzugstrecke zwischen Nürnberg und München hat ein 46-Jähriger in einem ICE ein Feuer gelegt. Der Mann habe eine Jacke angezündet, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag mit. Eine Zugbegleiterin wurde auf den Brand aufmerksam und löschte ihn mit einem Feuerlöscher. Wegen der kurzzeitigen Rauchentwicklung mussten rund zehn Passagiere das Abteil wechseln. Auf dem Teppichboden des Zugwagens entstand ein kleiner Brandfleck. Polizisten nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen in der Nacht auf Freitag am Münchner Hauptbahnhof fest. Am Wochenende wurde gegen den Mann ein Haftbefehl erlassen; er kam in Untersuchungshaft.

Polizeibericht

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen