40 Menschen schlagen sich vor Fußball-Spiel in München

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vor dem Erstliga-Fußballspiel von FC Bayern München gegen den VfL Wolfsburg sind in München Fans beider Vereine aufeinander losgegangen. Rund 40 Personen seien am Samstagmittag im Bereich des Hauptbahnhofs aneinandergeraten, teilte die Polizei München am Sonntag mit. Ein Fan des VfL Wolfsburg wurde bei der Schlägerei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Noch vor Ort wurden 16 Beteiligte der Schlägerei vorläufig festgenommen. Im Verlauf des Spiels sowie danach kam es zu fünf weiteren Festnahmen. 21 Menschen müssen sich nun wegen Landfriedensbruch verantworten, einer wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Nach dem Ende des Spiels, das der FC Bayern mit 6:0 für sich entschied, kam es zu keinen Zwischenfällen mehr.

PM

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen