38-Jähriger in Bayern wegen Totschlags verhaftet

Lesedauer: 2 Min
Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. (Foto: Armin Weigel/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Weil er seine 41-jährige Partnerin in Verden (Niedersachsen) umgebracht haben soll, sitzt ein 38 Jahre alter Mann in Bayern in Untersuchungshaft. Gegen den Mann, der sich am Samstag bei einer Polizeidienststelle im Landkreis Rothenburg ob der Tauber stellte, wurde am Sonntag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der 38-Jährige habe bei der Polizei von einem handgreiflichen Streit mit der Lebensgefährtin berichtet, teilten die Ermittler mit.

Ob er dabei auch einräumte, die Frau getötet zu haben, ließ die Polizei in Verden offen. Zur Todesursache machten die Ermittler ebenso keine Angaben. In der Wohnung der Frau seien zahlreiche Spuren gesichert worden, die genauen Umstände der Tat seien allerdings noch unklar. Der 38-Jährige und die 41-Jährige lebten nach Erkenntnissen der Polizei nicht dauerhaft zusammen in der Wohnung in Verden. Warum sich der Mann bei der Polizei im Landkreis Rothenburg ob der Tauber meldete, war zunächst nicht bekannt. Er hatte laut Polizei in der Vergangenheit in Bayern gelebt, jedoch in einem anderen Landkreis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen