33-jähriger Deutscher stirbt bei Motorradunfall in Tirol

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck hat sich bei einem Motorradunfall kurz hinter der deutsch-österreichischen Grenze tödlich verletzt. Wie die Polizei Tirol am Samstag mitteilte, geriet der Motorradfahrer in einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern und wurde über eine drei Meter hohe Böschung katapultiert. Sein Motorrad wurde noch gut zehn Meter weiter in einen Bach geschleudert und in zwei Teile gerissen. Die Erste-Hilfe-Bemühungen einiger Autofahrer und die Wiederbelebungsversuche des Notarzts blieben erfolglos. Der 33-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen