3:1 im Spitzenspiel: Braunschweig wieder auf Aufstiegskurs

Lesedauer: 2 Min
Fußbälle
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. (Foto: Jan Woitas / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lni

Eintracht Braunschweig hat im Aufstiegsrennen der 3. Fußball-Liga einen wichtigen Auswärtssieg geschafft. Die Niedersachsen gewannen am Mittwoch das Spitzenspiel bei der SpVgg Unterhaching mit 3:1 (3:1) und verbesserten sich durch den dritten Sieg seit der Fortsetzung der Saison auf den dritten Tabellenplatz. In der aktuellen Konstellation würde der sogar zu einer direkten Rückkehr in die 2. Bundesliga reichen, da der Tabellenzweite FC Bayern München II nicht aufsteigen darf.

Braunschweig geriet durch ein Traumtor des Hachingers Markus Schwabl schon in der neunten Minute in Rückstand. Ein Doppelschlag von Mike Feigenspan (24.) und Martin Kobylanski (26.) drehte das Spiel aber zu Gunsten der Eintracht. Der starke Kobylanski erzielte noch vor der Pause sein viertes Tor seit dem Re-Start (45.). Die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen spielte erneut deutlich stabiler und souveräner als noch vor der Corona-Pause.

„Wir haben wieder einen Rückstand kassiert, sind uns aber treu geblieben. Wir haben eine unfassbare erste Halbzeit hingelegt“, sagte Antwerpen in einem Interview von MagentaSport. Auch Stürmer Marvin Pourié erklärte: „Wir kommen super aus der Corona-Pause. Wir haben hart gearbeitet und sind einfach in einer super Verfassung.“

Die 3. Liga bei dfb.de

Homepage von Eintracht Braunschweig

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade