3000 Besucher schauen Eselrennen in Hersbruck

Lesedauer: 2 Min
Hersbrucker Eselrennen
Teilnehmer rennen 2014 beim 34. Eselrennen mit ihren Eseln über die Rennbahn. (Foto: Timm Schamberger/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Rund 3000 Besucher haben sich bei strahlendem Sonnenschein das traditionelle Eselrennen beim diesjährigen Hersbrucker Altstadtfest angesehen. 20 Esel gingen bei dem etwa einen Kilometer langen Parcours an den Start. Der grauhaarige „Django's Nicki“ konnte sich im Endlauf gegen seine sechs Konkurrenten durchsetzen. „Er hat ziemlich klar gewonnen“, sagte Mitorganisator Jürgen Engelbrecht. Die Besitzerin des 19-jährigen Esels aus Simmelsdorf darf sich nun über den Siegerpokal und eine Prämie von 200 Euro freuen.

Die Esel werden unter anderem mit Möhren über den Rasen eines örtlichen Fußballplatzes gelockt. Da nicht immer alle Tiere den von den Treibern gewünschten sportlichen Ehrgeiz an den Tag legen, ist das von einem lokalen Sportverein veranstaltete Rennen vor allem für die Zuschauer eine Riesengaudi.

Auch der Bürgermeister von Hersbruck ging gemeinsam mit dem Bürgermeister der italienischen Partnerstadt San Daniele an den Start. Ihr Esel erreichte das Halbfinale.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen