26-Jähriger bei Auffahrunfall tödlich verletzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt. Der 26-Jährige fuhr am Montagvormittag auf der Autobahn 3 bei Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) auf einen schon stehenden Sattelzug auf, wie die Polizei mitteilte. Wegen Mäharbeiten am Mittelstreifen war die linke Fahrspur gesperrt, deshalb kam es auf der rechten Spur zu dem Stau. Der Fahrer des Kleintransporters starb noch am Unfallort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen