23-Jähriger stirbt bei Unfall auf A99

Lesedauer: 1 Min
Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall» ist zu sehen
Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ ist zu sehen. (Foto: Patrick Seeger / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Unfall auf der A99 im Landkreis München ist am Samstag ein 23-Jähriger gestorben. Der Mann, der aus den Niederlanden stammte, verlor am frühen Morgen die Kontrolle über sein Auto. Er überschlug sich mit seinem Wagen und blieb auf dem Dach liegen, wie die Polizei mitteilte. „Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle“, sagte ein Polizeisprecher. Ein nachfolgender 33-Jähriger fuhr mit seinem Fahrzeug in das Autowrack. Der Rettungsdienst brachte ihn und den Beifahrer des tödlich Verunglückten mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Autobahn war in Richtung Norden mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu längeren Staus. Warum der 23-Jährige die Kontrolle über sein Auto verloren hatte, war zunächst unklar.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen