1860 München verpasst beim 1:1 Sieg gegen Würzburg

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der TSV 1860 München hat in der 3. Fußball-Liga gegen die Würzburger Kickers einen möglichen Sieg noch aus der Hand gegeben. Der Aufsteiger von Trainer Daniel Bierofka musste sich am Montag trotz langer Überzahl mit einem 1:1 (0:0) gegen die Unterfranken begnügen. Nach der Gelb-Roten Karte für Kickers-Akteur Dave Gnaase (57. Minute) brachte Adriano Grimaldi die „Löwen“ zunächst in Führung (64.). Simon Skarlatidis belohnte die Gäste mit dem Ausgleich (82.). Die Kickers halten als Fünfter den Anschluss an die Spitzengruppe. 1860 belegt Rang acht.

Nachdem beide Teams in der ersten Hälfte stabil standen, nahm die Partie nach dem Seitenwechsel Fahrt auf. Nach dem Platzverweis für Gnaase schlugen die Münchner schnell zu. Grimaldi traf im Anschluss an einen Eckball von Phillipp Steinhart. Doch wieder einmal brachten die „Löwen“ eine Führung nicht über die Zeit. Die Münchner konnten den Ball nicht klären und Skarlatidis glich mit einem 16-Meter-Schuss aus. Für ihn war es wie für Grimaldi der vierte Saisontreffer in der 3. Liga.

„Wir haben in Unterzahl mutig nach vorne gespielt und verdient einen Punkt geholt“, sagte Gäste-Kapitän Sebastian Schuppan beim Internetanbieter telekomsport. „Wir müssen schauen, dass wir hinten raus einfach cleverer spielen“, haderte 1860-Akteur Steinhart.

Tabelle 3. Liga

1860-Kader

Statistik 3. Liga

Torschützenliste

Kader Würzburger Kickers

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen