17-Jähriger schlägt und bespuckt Sanitäter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein betrunkener 17-Jähriger hat am Neujahrsmorgen Rettungssanitäter bespuckt und geschlagen. Der Jugendliche musste am Münchner Bahnhof Untermenzing behandelt werden, weil er zu viel getrunken hatte. Anstatt sich helfen zu lassen, habe der 17-Jährige Sanitätern ins Gesicht gespuckt und zwei von ihnen geschlagen. Einer der beiden Rettungssanitäter wurde dabei leicht am Auge verletzt. Die Polizei lieferte den Jugendlichen bei seinen Eltern ab. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs und Körperverletzung ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen