100 ausgerissene Schweine halten Polizei in Atem

Lesedauer: 2 Min
Schweine stehen zusammengefercht in einem Stall
Schweine stehen zusammengefercht in einem Stall. (Foto: Carsten Rehder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Tierische Aufregung in Unterfranken: Rund 100 ausgerissene Schweine haben in einer Ortschaft bei Schweinfurt Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden die Beamten informiert, dass im Haßfurter Stadtteil Uchenhofen (Landkreis Haßberge) „überall Schweine herumlaufen“. Etwa 63 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie Drohnenflieger versuchten daraufhin zusammen mit Polizei und Anwohnern des rund 350 Einwohner zählenden Ortsteils, die Ausreißer einzufangen. Mit Traktoren, Rechen und Besen wurden die Schweine schließlich in den Stall zurückgetrieben.

Da der Tierhalter zunächst nicht erreichbar war, fehlten den Einsatzkräften genaue Angaben über die Anzahl der freilaufenden Tiere. Manche Schweine flüchteten auf eine Hauptstraße, woraufhin die Geschwindigkeit des Verkehrs gedrosselt werden musste. Verletzt wurde bei dem außergewöhnlichen Einsatz niemand. Tierärzte des Veterinäramts kümmerten sich anschließend um das Wohlergehen der Schweine und prüften deren Haltung. Die Polizei ermittelt nun, warum die Schweine ausbrachen und sich ungehindert in der Ortschaft verteilen konnten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen