Nationalmannschaft bezieht Quartier in Stuttgart

Videodauer: 00:30
Nationalmannschaft bezieht Quartier in Stuttgart
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Nationalmannschaft bezieht Quartier in Stuttgart (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Unter strengen Hygieneauflagen hat Bundestrainer Joachim Löw die Vorbereitung auf die Spiele der Nations League gegen Spanien und in der Schweiz aufgenommen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Unter strengen Hygieneauflagen hat Bundestrainer Joachim Löw die Vorbereitung auf die Spiele der Nations League gegen Spanien und in der Schweiz aufgenommen. Alle 22 Spieler der Fußball-Nationalmannschaft trafen nach DFB-Angaben am Montag im Waldhotel in Stuttgart ein. Sie mussten sich wie Löw sofort einem Corona-Test unterziehen. Nur mit negativem Resultat war die Teilnahme am ersten Training am frühen Montagabend erlaubt. Für die DFB-Auswahl endet mit der Partie am Donnerstag in Stuttgart gegen Spanien eine Pause von fast zehn Monaten ohne Länderspiel. Drei Tage später steht das zweite Gruppenspiel in Basel gegen die Schweiz an. „Sie können sich alle vorstellen, dass wir uns unglaublich freuen, dass auch wir wieder eingreifen können“, sagte Löw. Das letzte Länderspiel bestritt die Nationalmannschaft am 19. November 2019 beim 6:1 in der EM-Qualifikation gegen Nordirland. Alle in diesem Jahr geplanten Partien fielen wegen der Corona-Pandemie aus. Die EM wurde in den Sommer 2021 verschoben. In Stuttgart und Basel fehlen die vier Münchner Champions-League-Sieger Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry nicht. Auch die Leipziger Königsklassen-Halbfinalisten Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg bekommen vom Bundestrainer eine Pause.
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.