Deutsche Presse-Agentur

„Nachhaltig wirtschaften in der Krise“ ist der Titel des zweiten Nachhaltigkeitskongresses des Landes heute um 12.00 Uhr in Stuttgart. Rund 500 Teilnehmer aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik diskutieren über eine dauerhafte umweltgerechte Entwicklung und die Zukunft der Konsumgesellschaft. Kritik kam schon vor Beginn von Naturschützern: Allzu oft werde nur getagt, aber danach bewege sich fast nichts, sagte Andre Baumann, Landeschef des Naturschutzbundes NABU. Trotzdem sei es gut und wichtig, möglichst viele Akteure an einen Tisch zu bringen und Projekte anzustoßen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen