Deutsche Presse-Agentur

Den Schmuggel von 150 000 Zigaretten aus der Schweiz haben Zöllner in Jestetten (Landkreis Waldshut) gestoppt. Acht Kartons voll unversteuerter Kippen entdeckten sie in einem Mietwagen, wie ein Sprecher des Hauptzollamts Singen am Dienstag mitteilte. Der verhinderte Steuerschaden belaufe sich auf rund 24 000 Euro. Bei dem Fund vor rund einer Woche handle sich um einen der größten der vergangenen Jahre im Bezirk des Zollamts, so ein Sprecher. Die drei Männer im Auto hatten den Inhalt der Kartons als Küchenutensilien angegeben. Nach Angaben des Fahrers sollte die Fracht von der Post in Jestetten aus nach Großbritannien verschickt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen