Deutsche Presse-Agentur

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen rechnet 2009 mit einem dramatischen Rückgang bei der Produktion von Nutzfahrzeuggetrieben. Allein am Hauptstandort Friedrichshafen dürften 52 Prozent weniger Nutzfahrzeuggetriebe als 2008 gebaut werden, sagte Rolf Lutz, Leiter des Unternehmensbereichs, am Montag in Friedrichshafen am Bodensee. Die Folge der weltweiten Lastwagenkrise: Die Kurzarbeit wird bald stark ausgeweitet und 540 Mitarbeitern werden die befristeten Verträge nicht verlängert. „Aber wir wollen die Stammbelegschaft halten“, versicherte Lutz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen