Zeugenbefragung zu Aggressivität des mutmaßlichen Angreifers

Lesedauer: 2 Min
Daniel Rapp
Daniel Rapp, Oberbürgermeister der Stadt Ravensburg, sitzt in seinem Dienstzimmer im Rathaus am Schreibtisch. (Foto: Felix Kästle / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Ermittler in Ravensburg prüfen nach dem Messerangriff mit drei Schwerverletzten, ob der mutmaßliche Täter bereits durch aggressives Verhalten aufgefallen ist. Man werde Zeugen in diese Richtung befragen, teilte Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl am Dienstag mit. Zuvor hatte die „Schwäbische Zeitung“ berichtet, dass der Beschuldigte offenbar wiederholt eine Gefahr für sich selbst und andere gewesen sei. Unter Berufung auf einen Polizeisprecher und einen mit dem Beschuldigten bekannten Anwalt war die Rede von einem Ausraster und weiteren Vorfällen in Flüchtlingsunterkünften.

In die betreffenden Akten der Jahre 2016 und 2017 habe man aktuell keinen Einblick, hieß es bei der Polizei Konstanz. „Er ist auf jeden Fall nicht rechtskräftig verurteilt worden. Das heißt noch lange nicht, dass es keine Polizeieinsätze gab“, sagte ein Sprecher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen