Wolfsburg und Freiburg im Halbfinale des Frauen-Pokals

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg und des SC Freiburg komplettieren das Halbfinale im DFB-Pokal. Titelverteidiger Wolfsburg besiegte im Spitzenspiel des Viertelfinals den Bundesliga-Dritten 1. FFC Turbine Potsdam mit 4:0 (2:0) und darf damit weiter vom fünften Pokalsieg in Folge und auch vom Triple träumen. Die Tore für den Bundesliga-Spitzenreiter erzielten die neue Nationalmannschafts-Kapitänin Alexandra Popp (20./26.), Pernille Harder (49.) und Pia Wolter (75.).

Freiburg hofft nach dem souveränen 6:1 (3:0) in der Wasserschlacht beim in der Liga noch sieglosen Schlusslicht Borussia Mönchengladbach auf den ersten Final-Einzug im DFB-Pokal, steht aber immerhin zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren im Halbfinale. Wegen heftiger Regenfälle musste die Partie im ersten Durchgang für rund 20 Minuten unterbrochen werden. Nach der Pause war der Rasen extrem schwer zu bespielen.

Am Dienstag hatten sich Vorjahres-Finalist FC Bayern München durch ein 3:1 bei Rekordmeister 1. FFC Frankfurt und 1899 Hoffenheim durch ein 7:1 gegen Bayer Leverkusen für das Halbfinale qualifiziert.

Infos auf dfb.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen