Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Wohnhausbrand in Tuttlingen ist am Samstagabend eine 70-Jährige lebensgefährlich verletzt worden. Als die Frau ihren Ölofen befüllen wollte, kam es vermutlich zu einer Verpuffung, wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte. Das Feuer breitete sich im gesamten Dachgeschoss aus. 60 Feuerwehrleute konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Erdgeschoss verhindern. Die 70-Jährige schwebte zunächst in Lebensgefahr und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen