Witwer von Anschlagsopfer aus Belgien erhält Konzilspreis

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Für seinen Einsatz für ein tolerantes Miteinander in Europa erhält der Belgier Mohamed El Bachiri heute den Konstanzer Konzilspreis. Der 39-Jährige hatte im März 2016 bei Anschlägen in Brüssel seine Frau verloren - und als Reaktion darauf im Fernsehen einen Appell für Menschlichkeit und Liebe gehalten. 2017 veröffentlichte der Belgier mit marokkanischen Wurzeln ein Buch mit dem Titel „Mein Dschihad der Liebe“, in dem er den Verlust seiner Frau verarbeitet und den Umgang seiner Söhne damit beschreibt. Der mit 10 000 Euro dotierte Konstanzer Konzilspreis für Europäische Begegnungen und Dialog wird alle zwei Jahre verliehen.

Infos zu Preis und Preisträger

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen