Wissenschaftler stellen sich hinter Tübinger Hirnforscher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Streit um Affenversuche haben sich Hunderte Wissenschaftler solidarisch mit dem Tübinger Hirnforscher Nikos Logothetis gezeigt. Der Tübinger Neurowissenschaftler Peter Thier habe eine Unterschriftenaktion im Netz gestartet, teilte die Uni Tübingen am Mittwoch mit. „Ich bin sehr froh über dieses breite Echo aus der internationalen Wissenschaft“, betonte Thier. „Nach den Vorgängen in Tübingen muss jedem Wissenschaftler, der mit Tiermodellen forscht, klar sein, dass er zum Angriffsziel von Tierversuchsgegnern werden kann.“

Logothetis, der Direktor des Tübinger Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik, hatte nach monatelangen Anfeindungen und Bedrohungen von Tierschutzaktivisten kürzlich erklärt, nach 18 Jahren die Versuche an Primaten in Tübingen auslaufen zu lassen.

Forschung am Max-Planck-Institut Tübingen

Solidaritätsaufruf

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen