EnBW Windpark
Windpark Adelberg scheitert an Artenschutz. (Foto: Stefan Sauer/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der geplante Bau eines Windparks in Adelberg (Kreis Göppingen) ist vom Tisch. Der Energieversorger EnBW zieht seinen Antrag beim Landratsamt Göppingen auf Genehmigung von zwei 230 Meter hohen Windkraftanlagen zurück, teilte der Karlsruher Konzern am Dienstag mit. Naturschützer hatten befürchtet, dass der gefährdete Greifvogel Rotmilan durch den Bau der riesigen Räder aus seinen Revieren vertrieben werden könnte. Das Regierungspräsidium Stuttgart hatte ähnliche Bedenken gehabt und zuvor einen EnBW-Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung abgelehnt. EnBW sehe keine Möglichkeit mehr, die Pläne doch noch umzusetzen, erklärte eine Sprecherin.

Bislang angefallene Investitionen für Messungen und Gutachten seien nicht verloren, sagte die Sprecherin. Die Daten könnten immer auch für weitere Projekte nützlich sein. Zahlen wollte sie nicht nennen.

Das Regierungspräsidium in Stuttgart hatte sich bei seiner Entscheidung auf Expertisen bezogen, nach denen im Umkreis der geplanten Anlagen mindestens vier Rotmilanreviere seien. Außerdem lägen Flugkorridore der Vögel in der betreffenden Region.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen