Schwäbische Zeitung

Ulm (dpa/lsw) - Der Ulmer Softwarekonzern Wilken will seinen Umsatz im laufenden Geschäftsjahr erneut um 40 Prozent steigern. Das Jahr 2008 habe die Gruppe mit einem Erlös von 27,5 Millionen Euro abgeschlossen, teilte Wilken am Freitag mit. Das waren ebenfalls 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Angaben zum Gewinn machte der Softwarehersteller nicht. Wilken erstellt Computerprogramme vor allem für den Bereich Finanz- und Rechnungswesen. Von den 340 Mitarbeitern arbeiten rund 250 am Stammsitz Ulm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen