VIDEO - Weihnachtsmärkte im Südwesten können stattfinden - aber nicht für alle

Schwäbische Zeitung

Das ist doch mal eine frohe Nachricht vor der Weihnachtszeit. Trotz der Sorge vor einer kommenden vierten Corona-Welle, sollen die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden können. Darauf haben sich das baden-württembergische Sozialministerium, die kommunalen Landesverbände und Vertreter der Schausteller geeinigt.

Allerdings werden auf den Weihnachtsmärkten strenge Auflagen gelten. Zutritt ist nur Genesenen, Geimpften und Getesteten gestattet. Das soll auch mit Zugangskontrollen überprüft werden.

Wer Glühwein oder gebrannte Mandeln kaufen oder ins Riesenrad einsteigen will, muss am Stand noch mal vorweisen, dass er geimpft, genesen oder getestet ist. Außerdem gilt bei allen Weihnachtsmärkten eine Maskenpflicht.

Sollte zur Weihnachtszeit in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe ausgerufen sein, dürfen nur noch Genesene und Geimpfte Zugang zu den Weihnachtsmärkten bekommen.

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen