Deutsche Presse-Agentur

Mit Arbeitsniederlegungen an der Uniklinik Tübingen haben am Donnerstagmorgen Warnstreiks der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di begonnen. Rund 70 Mitarbeiter gingen ab 06.00 Uhr für fünf Stunden in den Ausstand, 350 weitere werden erwartet, wie ein ver.di-Sprecher mitteilte. Bis zum Nachmittag sind außerdem Aktionen in Freiburg, Heidelberg und Ulm geplant. Das Ziel: 350 Euro mehr im Monat für alle Beschäftigten. Auch die Angestellten des Landes hat ver.di zu Aktionen aufgefordert. „Kreative Mittagspausen“ gibt es an den Universitäten, Hochschulen und Studentenvertretungen in Stuttgart, Freiburg, Mannheim und Ulm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen