Deutsche Presse-Agentur

Ein 58 Jahre alter Waldarbeiter ist am Donnerstag bei Leibertingen (Kreis Sigmaringen) von einer umstürzenden Buche erschlagen worden. Offensichtlich war der 90 Zentimeter dicke Stamm innen faul und stürzte deshalb früher um als von den Forstarbeitern erwartet, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Kollege des 58-Jährigen, der den Baum abgesägt hatte, blieb unverletzt. Beide Männer galten als erfahrene Waldarbeiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen