Von Polizistin aus der Elbe gerettete Frau gestorben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wenige Tage nach ihrer Rettung aus der Elbe in Dresden durch eine Polizistin ist eine Frau gestorben. Die 58-Jährige erlag in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die 34 Jahre alte Polizistin aus dem Raum Heilbronn hatte bei einem Privatbesuch in Dresden am vergangenen Mittwoch die 58-Jährige aus der Elbe gezogen. Laut Polizei hatte sich die Frau das Leben nehmen wollen und war in die Elbe gegangen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen