Günther Oettinger (CDU)
Günther Oettinger (CDU). (Foto: Monika Skolimowska/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger feiert an diesem Montag seinen 65. Geburtstag - denkt aber nicht daran, kürzer zu treten. „Ich werbe für eine Debatte über die Rente mit 70. Da kann ich ja nicht mit schlechtem Vorbild vorangehen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Er wolle nach dem Ende seiner Amtszeit in Brüssel im November 2019 „noch einmal voll in der Privatwirtschaft berufstätig sein“. Wo, sei allerdings noch offen. Das werde er im kommenden März oder April gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin entscheiden.

Als die größten Wünsche zu seinem Geburtstag nannte der frühere baden-württembergische Ministerpräsident den Erhalt seiner „robusten Gesundheit“ und den Fortbestand von Freundschaften. „In meinem Alter sollte man nicht mehr hoffen, dass man viele enge neue Freunde gewinnt, sondern dass man jahrzehntelang gewachsene Freundschaften erhalten kann“, so der CDU-Politiker.

Oettinger ist seit 2010 Mitglied der EU-Kommission. Das Haushaltsressort übernahm er Anfang 2017, nachdem er zuvor lange für Energie (2010-2014) und Digitales (2014-2016) zuständig gewesen war. Als Ministerpräsident regierte der Jurist Baden-Württemberg von 2005 bis 2010.

Lebenslauf von Günther Oettinger

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen