Villingen-Schwenningen ist Literaturhauptstadt auf Zeit

Start der Baden-Württembergischen Literaturtage
Der Schriftsteller Rafik Schami steht in einem Park. (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Schwarzwald-Gemeinde Villingen-Schwenningen steht noch bis Ende Oktober ganz im Zeichen der Literatur. Bei den 39. Baden-Württembergischen Literaturtagen werden zahlreiche Autorinnen und Autoren erwartet, wie die Stadt mitteilte.

Zum Auftakt am Freitagabend stand eine Begegnung mit dem mehrfach ausgezeichneten Schriftsteller Karl-Heinz Ott („Und jeden Morgen das Meer“) auf dem Programm.

Über fünf Wochen hinweg sind literarische Veranstaltungen an mehreren Orten geplant. „Viele Seiten!“ - dieses Motto sei sowohl auf die Veranstaltung als auch auf die Stadt gemünzt, hieß es in einer Mitteilung. Erwartet werden unter anderem Rafik Schami („Die geheime Mission des Kardinals“), Hanns-Josef Ortheil und die Sinologin Alice Grünfelder. Ein Abend wird den Literaturstipendiatinnen des Landes Baden-Württemberg gewidmet sein: Janina Hecht, Ilona Hartmann und Chandal Nasser.

Mitteilung zum Programm

© dpa-infocom, dpa:220923-99-866600/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie