Viele Zugvögel sind aus Baden-Württemberg schon abgeflogen

Lesedauer: 2 Min
Vogelschwarm im Morgennebel
Ein Vogelschwarm fliegt an einem aus dem Morgennebel ragenden Strommast vorbei. (Foto: Thomas Warnack/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Obwohl der Herbst in diesem Jahr mild war, sind die meisten Zugvögel schon unterwegs in ihre Winterquartiere. Ungewöhnlich sei nur die große Zahl von Eichelhähern gewesen, die in den vergangenen zwei Wochen am Himmel entlangzogen seien, sagte Georg Heine vom Naturschutzbund Wangen im Allgäu. Die erste Vogelart, die Baden-Württemberg Anfang August verlassen hat, seien die Mauersegler gewesen. Seit einigen Jahren zögen auch Kraniche über Baden-Württemberg hinweg.

Einzelne Vertreter von Kranichen und Störchen blieben auch zum Überwintern im Südwesten, sagte Heine. Die Tiere könnten bis zu 500 Kilometer am Tag zurücklegen. Werde das Nahrungsangebot in Deutschland zu knapp, seien sie schnell an wärmeren Orten.

Nach Baden-Württemberg ziehe es im Winter auch Silberreiher und viele Wasservögel. Tauchenten, Kolbenenten und Haubentaucher finden am Bodensee Nahrung. Bis zu einer Viertelmillion Wasservögel gastieren dort zeitweise gleichzeitig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen