VfB Stuttgart: Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl

Lesedauer: 2 Min
Markus Weinzierl
Markus Weinzierl. (Foto: Thomas Frey/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat die Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl bestätigt. Der 43-Jährige wird Nachfolger des am Sonntag beurlaubten Tayfun Korkut und erhält beim Tabellenletzten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. An diesem Mittwoch soll er sein erstes Training bei seinem neuen Arbeitgeber leiten.

„Mit Markus Weinzierl haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt“, wird Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke am Dienstag in einer Vereins-Mitteilung zitiert. „Er wird unsere Mannschaft entscheidend weiterentwickeln.“

Weinzierl sagte: „Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt.“ Der Coach war zuletzt mehr als ein Jahr ohne Job. Zuvor trainierte der Fußball-Lehrer den FC Schalke 04, wurde aber nach nur einer Saison beurlaubt. Seine erfolgreichste Zeit hatte der ehemalige Profi als Trainer des FC Augsburg, für den er vier Jahre arbeitete. Zuvor war er bei Jahn Regensburg tätig. Weinzierl ist beim VfB bereits der elfte Trainer in fünf Jahren.

Über die Personalie hatten zunächst „Bild“ und „Sport-Bild“ berichtet.

Mitteilung des VfB Stuttgart

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen