VfB-Sportdirektor: Keine konkreten Angebote für Torhüter

Sven Mislintat
Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat. (Foto: Tom Weller / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart hat bislang keine konkreten Angebote anderer Clubs für Torhüter Gregor Kobel und Stürmer Sasa Kalajdzic vorliegen. Das bestätigte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat einem Bericht vom Freitag zufolge dem SWR. Kobel und Kalajdzic zählen zu den Spielern der Schwaben, die sich in dieser Saison der Fußball-Bundesliga in den Fokus gespielt haben. Borussia Dortmund soll laut Gerüchten an Torhüter Kobel interessiert sein, der Schweizer hat beim VfB einen Vertrag bis zum Sommer 2024.

Kalajdzic überzeugt in seiner ersten Bundesliga-Saison mit bislang 14 Treffern. Der Österreicher hatte zuletzt seine Bereitschaft signalisiert, seinen bis 2023 laufenden Vertrag zu verlängern. „Der Sasa fühlt sich ziemlich wohl bei uns. Es müsste schon was richtig Gutes für ihn kommen und für uns. Das ist aber jetzt nicht voraussehbar und auch nicht aktuell“, sagte Mislintat.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-419814/3

Bundesliga-Spielplan

Kader VfB Stuttgart

SWR-Bericht

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Impfung

Chefvisite - Klinikchef fordert harte Strafen für Impfverweigerer

Für Impfverweigerer soll möglichst rasch ein Regel- und Strafwerk erarbeitet werden. Darüber müsse „jetzt entscheiden werden, sonst gerät das Thema in den Bundestagswahlkampf“, warnt der Chef der Essener Uniklinik, Professor Jochen A. Werner, bei „19 – die Chefvisite“. Die Corona-Impfung sei selbstverständlich freiwillig, so der Mediziner.

Es müsse aber auch klar sein, dass ein Nein zum Piks von bis zu zehn Millionen Einwohnern für diese „bedeutet, dass etwas wegfällt“ – als Strafen denkbar seien zum Beispiel die Untersagung des ...

 Sollte der Inzidenzwert auch am Freitag weiterhin unter der Marke von 150 liegen, dürfen die Geschäfte ab Montag wieder „Click

Ab Montag gibt es wahrscheinlich wieder „Click & Meet“

Der Inzidenzwert, der angibt, wie viele von 100 000 Einwohnern sich innerhalb einer Woche mit dem Coronavirus angesteckt haben, sinkt im Landkreis Ravensburg weiter. Hatte der Wert vor zwei Wochen, am Mittwoch, 28. April, noch bei 176,8 gelegen, betrug er am Mittwochvormittag laut Robert-Koch-Institut 141,2 und lag damit den sechsten Werktag hintereinander unter der Marke von 165. Freitag wäre der fünfte Tag, an dem der Wert unter 150 liegt. All das hat vielfältige Auswirkungen.

Mehr Themen