Deutsche Presse-Agentur

Offenbar durch versprühtes Reizgas sind in einer Schule in Stuttgart mindestens 27 Menschen verletzt worden - rund 300 Schüler und Lehrer mussten das Gebäude verlassen. Nach Polizeiangaben hatten mehrere Schüler am Dienstag über Reizungen der Augen und Atemwege geklagt. Die Lehrer riefen daraufhin den Rettungsdienst. Die Polizei räumte das Schulgebäude. Bislang wurden laut Polizei 27 Verletzte gemeldet - wie viele Schüler darunter sind, war zunächst unklar. Vier Menschen kamen demnach ins Krankenhaus. Die Polizei sucht nach den Tätern, die die unbekannte Substanz nach ersten Ermittlungen im Bereich des Treppenhauses versprüht haben könnten.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen