Deutsche Presse-Agentur

Das Sturmtief „Quinten“ hat einen Versicherungsschaden von rund zehn Millionen Euro verursacht. Die Unwetter von Anfang Februar zählten damit zu den stärksten Naturereignissen der vergangenen Monate, teilte die SV Sparkassenversicherung am Mittwoch in Stuttgart mit. „Quinten“ hatte vor allem im Schwarzwald gewütet, mehrere Menschen waren verletzt worden. Außerdem wurden zahlreiche Autos und Häuser beschädigt. Wegen der sich häufenden Naturkatastrophen in den vergangenen Jahren hat die Sparkassenversicherung zum Jahresbeginn 2009 die Beiträge für die Versicherung von Wohngebäuden erhöht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen