Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württembergs Straßen sollen sicherer werden. Dazu wurde am Dienstag eine neue Verkehrsrechnerzentrale in der Landesstelle für Straßentechnik (LST) in Stuttgart in Betrieb genommen, teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin mit. Die 5,2 Millionen teure Anlage erlaubt eine zentrale Steuerung einzelner Geräte zur Kontrolle des Verkehrs. Das sind Einrichtungen, mit denen der Verkehrsfluss beeinflusst oder Tunnel überwacht werden können. Vor allem im Ballungsraum Stuttgart soll das System die Fahrbahnen entlasten. Finanziert wird das System aus Fördermitteln der Europäischen Union (EU).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen