Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech (CDU) und die Präsidentin des Verfassungsschutzes, Beate Bube, berichten heute um 11.00 Uhr über die Arbeit des Geheimdienstes im vergangenen Jahr. Sie legen in Stuttgart den Verfassungsschutzbericht 2008 vor. Er fasst die Erkenntnisse über Aktivitäten islamistischer Gruppierungen, extremistischer Ausländergruppen, links- und rechtsextremistischer Organisationen sowie Bestrebungen der als verfassungsfeindlich eingestuften Scientology-Organisation zusammen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Sicherheitslage rund um den NATO-Gipfel am 3. und 4. April in Straßburg und Baden-Baden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen