Ursachenforschung nach Schulbus-Unfall mit 26 Verletzten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Schulbus-Unfall mit 26 Verletzten im Schwarzwald haben Sicherheitsexperten mit der Suche nach der Ursache begonnen. Der verunglückte Bus werde in den nächsten Tagen auf mögliche technische Mängel untersucht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf Anfrage. Es werde geprüft, ob allein die mit Schneematsch bedeckte Straße den Unfall verursacht haben könnte. Hinweise, dass der Schulbus nicht in Ordnung war, gebe es nicht. Der mit Schülern besetzte Bus war am Dienstag bei Bonndorf (Kreis Waldshut) von der Straße gerutscht und sechs Meter in die Tiefe gestürzt. 25 Kinder und Jugendliche sowie der Busfahrer waren verletzt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen