Unbekannte überfallen 89-Jährige nachts in ihrer Wohnung

Polizei im Einsatz
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt. (Foto: Jens Wolf / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Unbekannte haben in Karlsruhe eine 89 Jahre alte Frau überfallen und Bargeld gestohlen. Die beiden hebelten am frühen Donnerstagmorgen die Kellertür auf und verschafften sich so Zutritt zum Haus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Im Erdgeschoss sahen sie die bettlägerige Seniorin. Einer der Täter hielt ihr den Mund zu, der zweite durchsuchte die Wohnung. Mit Bargeld flüchteten die beiden anschließend. Als am Morgen eine Pflegerin kam, verständigte sie die Polizei.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-230416/2

Pressemitteilung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Der kleine Grenzverkehr soll bald wieder möglich sein. Wahrscheinlich aber noch nicht am Mittwoch.

Söder verwirrt mit Aussage zur Grenzöffnung – Österreich zieht noch nicht mit

Zum Einkaufen, Tanken oder zum Essen nach Vorarlberg fahren: Für Lindauer soll das ab Mittwoch kein Problem mehr sein. Das zumindest hat Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag verkündet. Eine Hau-Ruck-Aktion, die am Dienstagnachmittag auf beiden Seiten der Grenze für Verwirrung sorgt – und so auch nicht ganz stimmt. Denn Vorarlberg zieht noch nicht mit. Die Menschen auf beiden Seiten der Grenze brauchen wohl noch etwas Geduld.

Vor Corona hat Alexander Pfaff, Chef der Lindauer Grenzpolizei, auf seiner Dienststelle vermutlich ...

 Der Inzidenzwert sinkt im Ostalbkreis derzeit konitinuierlich. Schüler und Eltern können daher auf baldige Lockerungen hoffen.

Inzidenzwert unter 165: Was das für Schulen und Kitas bedeutet

Diesen Montag, 10. Mai, hat die Sieben-Tage-Inzidenz im Ostalbkreis nach längerer Zeit erstmals wieder unter 165 gelegen. Zuletzt hatte das Gesundheitsamt eine so niedrige Zahl am 11. April verzeichnet. Damit hat der Landkreis eine wichtige Wegmarke auf dem Weg zu ersten Öffnungen erreicht. Denn bei einer Unterschreitung der Inzidenz an fünf Werktagen in Folge dürften Schulen wieder in den Wechselunterricht starten und Kitas den Vollbetrieb aufnehmen.

Mehr Themen