Deutsche Presse-Agentur

Die Schwarz-Gruppe mit ihren Supermarktketten Lidl und Kaufland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich zugelegt. Der Gesamtumsatz kletterte um 8,6 Prozent auf 113,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Corona spielte in dem Geschäftsjahr 2019/20, das bei der Schwarz-Gruppe am 29. Februar endete, noch keine Rolle.

Lidl steigerte den Umsatz laut Unternehmensangaben um fast 10 Prozent auf 89 Milliarden Euro. Kaufland legte um 4,5 Prozent auf 23,7 Milliarden Euro zu. Die beiden Supermarktketten seien mit mehr als 12 500 Filialen in 33 Ländern aktiv. Die Zahl der Mitarbeiter in der Gruppe lag zum Ende des Geschäftsjahres bei 458 000 Beschäftigten.

Mitteilung der Schwarz-Gruppe

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade