Ein Basketball fliegt in den Korb
Ein Basketball fliegt in den Korb. (Foto: Soeren Stache/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eine missglückte Schlussphase hat ratiopharm Ulm eine Auftaktniederlage im Basketball-Eurocup beschert. Im letzten Abschnitt gelang nichts mehr, der Bundesligist verlor am Dienstagabend beim serbischen Topteam Roter Stern Belgrad letztendlich deutlich mit 73:88 (43:46). „Über drei Viertel haben wir ordentlich gespielt, aber erneut im letzten Spielabschnitt die Organisation verloren und zu viel gewollt“, sagte Ulms Trainer Thorsten Leibenath und haderte mit der mangelnden Disziplin seines Teams: „Die Entscheidung in diesem Spiel hat unsere schlechte Performance im letzten Viertel gebracht.“

Nach einem schwachen Auftaktviertel (21:28) waren die Gäste im zweiten Durchgang zunächst deutlich besser in Schwung gekommen. Vor allem der Neuseeländer Isaac Fotu, am Ende mit 16 Punkten Topscorer der Ulmer, war bis zur Pause auffälligster Spieler im Team von Leibenath und führte seinen Verein vor der Pause noch auf 43:46 heran.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Ulmer die Partie bis zum Ende des dritten Viertels offen gestalten (59:62). Im Schlussabschnitt zog Roter Stern jedoch schnell ab und siegte am Ende deutlich mit 15 Punkten Vorsprung. Nationalmannschafts-Center Maik Zirbes, der im Sommer aus München nach Belgrad gewechselt war, kam auf zwei Zähler.

In der Bundesliga waren die Ulmer mit einer 77:83-Niederlage gegen Bayern München gestartet. Am Samstag sind sie nun zum Pokal-Achtelfinale bei den Fraport Skyliners in Frankfurt zu Gast. Das nächste Spiel im Eurocup steht am kommenden Mittwoch zu Hause gegen Galatasaray Istanbul an, das zum Auftakt in der Gruppe A 84:73 gegen Andorra gewann.

Eurocup-Spielplan Ulm

Kader Ulm

Spielstatistik Belgrad-Ulm

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen