Wolfgang Grupp
Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer des Textilunternehmens Trigema. (Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der schwäbische Bekleidungshersteller Trigema feiert heute seinen 100. Geburtstag mit Schlagerstar Helene Fischer. Nach einer Ansprache von Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Grupp sind mehrere Grußworte geplant. Auf der Gästeliste des Unternehmens mit Sitz in Burladingen (Zollernalbkreis) stehen unter anderen Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU), EU-Kommissar Günther Oettinger und die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (beide CDU). Nach einem festlichen Abendessen tritt Helene Fischer auf.

Im November 1919 kauften Josef Mayer, Wolfgang Grupps Großvater, und dessen Bruder Eugen eine stillgelegte Burladinger Fabrik, um Trikotwaren herzustellen. Die Schwäbische Alb war damals eine Hochburg der Textilindustrie. Rund 100 Betriebe gab es zur Blütezeit im Raum Albstadt. Heute sind es noch knapp 20. Wolfgang Grupp übernahm 1969 die Geschäftsführung. Das Unternehmen mit 1200 Mitarbeitern vertreibt die Hälfte seiner Ware selbst, in 45 sogenannten Testgeschäften bundesweit. Der Umsatz stieg zuletzt um 1,2 Millionen auf 101,6 Millionen Euro.

Trigema wirbt seit knapp 30 Jahren mit einem Schimpansen: Verkleidet als Nachrichtensprecher preist er Shirts und Wäsche an und wurde zur Kultfigur. Das lebendige Tier wich mittlerweile einem computeranimierten. Das Outfit aber blieb stets gleich: weißes Hemd, schwarze Krawatte.

Gesamtmasche

Textil + Mode

Trigema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen