Ein "Polizei"-Schild
Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ ist zu sehen. (Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die zwei in einem Waldstück bei Lauf (Ortenaukreis) gefundenen Toten sind nach ersten Erkenntnissen nicht Opfer einer Gewalttat geworden. Bei der Obduktion konnten keine Anhaltspunkte für äußere Gewalteinwirkung festgestellt werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Es seien noch weitere Untersuchungen zu den Todesumständen des Mannes und der Frau notwendig.

Ihre Identität blieb weiterhin unklar. Bei den gefunden Ausweisen handele es sich um ausländische Dokumente. Von welchen Staaten die Pässe ausgestellt wurden, wollte die Polizei nicht sagen. Es stehe ferner noch nicht fest, ob es sich bei den in den Ausweisen abgebildeten Personen tatsächlich um die Toten handele.

Der Mann und die Frau waren am Mittwoch stark verwest von einem Spaziergänger in einem Zelt gefunden worden. Im Bereich des Fundorts wurde bereits im April ein Auto entdeckt. Der Mietwagen stamme aus Frankreich und wurde inzwischen dem Eigentümer zurückgegeben.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen