Tote bei Hausbrand: Obduktion soll Todesursache klären

Lesedauer: 2 Min
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. (Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Tod einer 88 Jahre alten Frau bei einem Wohnhausbrand in Achberg (Landkreis Ravensburg) geht die Polizei nicht von Brandstiftung aus. „Dafür gibt es bisher keine Anhaltspunkte“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz am Montag. Experten der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes hätten inzwischen mit der Untersuchung des nicht mehr bewohnbaren Hauses begonnen.

Genauere Erkenntnisse zur Ursache des Feuers, das am Sonntagvormittag in dem alten Einfamilienhaus ausgebrochen war, gab es am Montag noch nicht. Die Staatsanwaltschaft hat beim Amtsgericht Konstanz die Anordnung einer Obduktion der 88-Jährigen zur Klärung der konkreten Todesursache beantragt. Sie werde möglicherweise am Dienstag durchgeführt, sagte der Polizeisprecher. In dem Haus wohnte auch ein 66 Jahre alter Mann, der zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend war. Der Schaden wurde auf mindestens 150 000 Euro geschätzt.

Polizeimeldung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen