Tod von Siebenjährigem in Künzelsau: Prozess im November

Lesedauer: 2 Min
Justitia
Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia. (Foto: Friso Gentsch/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem gewaltsamen Tod eines Siebenjährigen in Künzelsau (Hohenlohekreis) im Frühjahr steht vom 27. November an die Kindersitterin des Jungen vor Gericht. Die heute 70 Jahre alte Frau muss sich wegen Totschlags verantworten, wie das Landgericht Heilbronn am Freitag mitteilte. Die Frau soll das Kind am 27. April in ihrer Wohnung erwürgt und die Leiche in einer Badewanne voller Wasser abgelegt haben. Nach der Tat habe sie sich bis zum Abend des Folgetages am Kocherufer verborgen gehalten, hieß es. Bei der Rückkehr in ihre Wohnung wurde sie festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft. Mordmerkmale wie Heimtücke oder Habgier lägen nicht vor, hieß es bei der Staatsanwaltschaft. Nach letzten Angaben hat sich die Frau bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft

Folgemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen