Deutsche Presse-Agentur

Für den Tod einer Frau nach bizarren Sex-Spielen soll ein 47-Jähriger aus Bruchsal (Kreis Karlsruhe) zehn Jahre in Haft. Vor dem Landgericht Darmstadt sagte der Staatsanwalt am Montag in seinem zweistündigen Plädoyer, der Angeklagte habe bei dem brutalen Sex nichts gegen die tödlichen Verletzungen der Bekanntschaft aus dem Internet unternommen. Der 47-Jährige soll die Frau aus Mühlheim bei Offenbach im April 2008 brutal getötet haben, indem er der Bewusstlosen verschiedene Gegenstände in den Unterleib stieß. Vorher hätten beide große Mengen Ecstasy konsumiert. Der Staatsanwalt sprach von versuchtem Mord. Ein Urteil wird noch am Montag erwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen