Tiertransporter umgekippt - 15 Sauen tot

Deutsche Presse-Agentur

15 Sauen sind am Freitagmorgen umgekommen, als ein Tiertransporter bei Balzheim (Alb-Donau-Kreis) umgekippt ist.

15 Dmolo dhok ma Bllhlmsaglslo oaslhgaalo, mid lho Lhllllmodegllll hlh Hmieelha (Mih-Kgomo-Hllhd) oaslhheel hdl. Kll Bmelll kld Imdlsmslod emhl dhme ool ilhmel sllillel, mid ll ahl kla Smslo sgo kll Bmelhmeo mhhma, llhill khl Egihelh Oia ahl. Kll 50- Käelhsl emhl moslslhlo, lhola Lle modslshmelo eo dlho. Hlh kla Oobmii loldlmok lho Dmemklo sgo 60 000 Lolg.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Am Montagabend musste an der Pizzeria Penisola in Sigmaringendorf ein Öl-Wasser-Gemisch abgepumpt werden.

Das ist die Schadensbilanz am Tag nach dem Unwetter im Kreis Sigmaringen

Nach dem heftigen Starkregen am Montagabend gegen 20 Uhr gibt es im Laufe des Dienstagvormittags genaue Zahlen, wie heftig die einzelnen Kommunen vom Unwetter betroffen waren. Laut Kreisbrandmeister Michael Hack hat es im gesamten Kreis Sigmaringen am Montag bis 0 Uhr insgesamt 115 Einsätze gegeben, die über die Einsatzzentrale eingegangen sind.

Die tatsächliche Zahl sei jedoch etwas höher, weil einige Einsätze nicht über die Zentrale gelaufen seien, sondern vor Ort, erklärt Hack.

Eine sogenannte Superzelle mit einer tiefhängenden Wallcloud zieht

Ursache für das schwere Unwetter in der Region: Das macht eine „Superzelle“ so gefährlich

In der Nacht von Montag auf Dienstag hielten Unwetter in einigen Teilen Oberschwabens die Feuerwehren auf Trab. In den Landkreisen Sigmaringen, Biberach, aber auch Ravensburg kämpften die Einsatzkräfte gegen Überschwemmungen als Folge massiver Starkregenfälle. Besonders heftig traf es den Alb-Donau-Kreis mit Ulm. Aber wie konnte es zu dieser heftigen Wetter-Intensität kommen? 

Uwe Schickedanz vom Deutschen Wetterdienst erklärt im Gespräch mit Schwäbische.

 Corona-Schnelltests in einem Immenstaader Kindergarten waren positiv.

Newsblog: Drei Corona-Fälle in Kindergarten in Immenstaad

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4.000 (499.515 Gesamt - ca. 485.400 Genesene - 10.170 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.170 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 11,9 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 24.200 (3.722.

Mehr Themen