Aus dieser Voliere verschwinden seit Monaten Vögel. Die Polizei sucht nach den Tätern. (Foto: Polizei)
Schwäbische Zeitung

Mehrfach war die Vogelvoliere im Park in Erzingen das Ziel von mindestens zwei Tätern, wie die Polizei vermutet. Nachdem in den vergangenen zwei Monaten aus der Voliere insgesamt fünf Nymphensittiche und zwölf Zebrafinken verschwunden sind, wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag der Fuß eines Vogels mit einem Draht an einem Ast festgezurrt. Der Vogel habe dadurch erhebliche Verletzungen an seinem Fuß, erlitten, teilte die Polizei mit. Möglicherweise müsse das Beinchen amputiert werden.

In allen Fällen sei die Voliere mit Werkzeug gewaltsam aufgehebelt worden. Allein der Schaden an der Stahltüre beträgt nach Polizeiangaben 500 bis 600 Euro. Der Wert der gestohlenen Vögel dürfte bei rund 300 Euro liegen.

Die letzte Tat, bei der der Vogel nach derzeitigen Erkenntnissen absichtlich gequält wurde, lässt auf mindestens zwei Täter schließen. Der Polizeiposten in Wutöschingen, Telefon 07746/ 928 50, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen