Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Schneefall der vergangenen Tage werden mancherorts auch in Baden-Württemberg Schneelasten auf Dächern zum Problem. Wie das Technische Hilfswerk (THW) am Freitag mitteilte, befreiten mehr als 60 THW-Ehrenamtliche in Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) Dächer einer Behinderten-Einrichtung von der Schneelast. Dafür waren die THW-Ortsverbände Überlingen, Biberach, Ulm und Wangen bereis seit Donnerstagnachmittag im Einsatz.

Am Freitag lagen große Teile Baden-Württembergs unter einer weißen Decke. Mancherorts, wie am Oberrhein, reichte es jedoch nur, um Bäume, Straßen oder Dächer zu bestäuben. Bis Montag dürfte dann überall Tauwetter einsetzen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet Anfang der Woche Temperaturen bis 8 Grad. Nach einem trüben und regnerischen Wochenende kommt dann auch wieder die Sonne hervor.

Autofahrer müssen laut DWD vor allem ab Freitagabend aufpassen: Wenn Regen auf gefrorenen Boden trifft, kann es gefährlich glatt werden. Seit Anfang der Woche ist das THW zu mehreren Straßen-Einsätzen wegen Schnees ausgerückt. Vor allem auf den Autobahnen A7, A8 und A81 kam es zu zahlreichen Unfällen, auch blieben Lastwagen und Autos stecken. Über 100 Einsatzkräfte der THW-Ortsverbände Aalen, Blaubeuren, Ellwangen, Geislingen, Gruibingen, Trossingen, Ulm und Weingarten sicherten Staus ab, schleppten festgefahren Lastwagen frei oder halfen, Unfallstellen zu räumen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen