Deutsche Presse-Agentur

Der unter Kinderporno-Verdacht stehende SPD-Politiker Jörg Tauss wird sich frühestens Ende nächster Woche gegenüber der Staatsanwaltschaft äußern können. Eine Befragung von Tauss sei in den nächsten Tagen nicht geplant, sagte Oberstaatsanwalt Rüdiger Rehring am Samstag in Karlsruhe auf Anfrage. Die Ermittler würden zunächst die bei ihm beschlagnahmten Dateien untersuchen. Erst danach sei geplant, den Politiker mit den Vorwürfen zu konfrontieren. Tauss war am Freitag von seinen Ämtern zurückgetreten, nachdem bei Durchsuchungen in seiner Berliner Wohnung Kinderporno-Bilder gefunden worden waren. Er hat mehrfach seine Unschuld beteuert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen